index,follow

Tennis-Kicker

Die Fußballrunde der Hamburger-Tennisvereine wurde 1965 ins Leben gerufen. Sie wurde offiziell über den Hamburger Fußballverband organisiert, war also nicht lediglich eine "Privatveranstaltung fußball-ambitionierter Tennisspieler".
 
Anfangs mit an die 70 Mannschaften, waren es 2008 noch 10 teilnehmende Teams, die eine Meisterschaft und eine Pokalrunde ausspielen.

HSV-Tennis-Kicker 2007/2008
Unsere Tennis-Fußballer 2007/2008 um Teamchef und Torwart Ole Bange

Prominentestes Mitglied in unseren Reihen war einst Uwe Seeler, der uns zu zahlreichen Pflichtspielsiegen verhalf.

Wir konnten bisher 2 Mal den Pokal gewinnen (1977 und 2002) und im Jahre 2003 waren wir der verdiente Hamburger Meister (siehe Bericht unten aus dem Hamburger Abendblatt)!

Seit 2009 gibt es die Liga mangels Beteiligung leider nicht mehr. Im August 2009 schrieb der 1. Vorsitzenden Frank in einer E-Mail:
 
"Nach endlosen Bemühungen und vielen Gesprächen durch den Vorstand mit eventuellen neuen Mitgliedern, um wieder genug Teams zu mobilisieren für die neue Saison, muss ich Euch leider mitteilen, dass wir beschlossen haben, die Runde ein Jahr ruhen zu lassen und die Zeit nutzen wollen, um noch mehr Werbung zu machen für uns! Damit es 2010/11 wieder heißt „Willkommen zum Saisonstart der FHTV Runde“. Ich hoffe Ihr versteht unsere Entscheidung und Ihr unterstützt uns bei der Werbung für unsere Runde zur kommenden Saison."

Sie wurde nie wieder ins Leben gerufen...

Weitere Informationen gibt es unter http://www.tefu.soemue.de/.

Presse

Meisterlich: Die HSV-Tennis-Kicker

Norderstedt - Stolz präsentierte Mannschaftskapitän Ole Bange den rund 50 Fans den Meisterpokal, ehe er mit seinen Mitspielern auf die Ehrenrunde ging.

Kurz zuvor waren die Tennis-Kicker des Hamburger SV, die seit 1973 an der eigens für Tennisvereine eingerichteten Punktrunde des Hamburger Fußballverbandes teilnehmen, mit einem 2:0-Erfolg über den amtierenden Titelträger TC Langenhorn Hamburger Meister geworden.

Frank Dankert hatte mit seinen beiden Treffern den ersten Triumph für das Team mit der Raute gesichert. Im Pokalwettbewerb konnte sich die Truppe 1977 und 2002 in die Siegerliste eintragen.

Vor drei Wochen war der HSV im laufenden Cup-Wettbewerb im Halbfinale gescheitert. "Aber im Moment stehen noch beide Trophäen bei uns im Clubhaus", meinte Teamsprecher Jörg Hilpert stolz.

Als Belohnung für die erfolgreichen Kicker fand im Tennis-Vereinsheim und in der Stammkneipe Cantina an der Ochsenzoller Straße eine zünftige Sause statt. Dort präsentierten die HSV-Tennisfußballer erstmals auch ihre neuen champagnerfarbenen Ausgehhemden, die Teamsponsor Bertels für den Titelgewinn springen ließ (mt).

(Hamburger Abendblatt, erschienen am 7. April 2003)

http://www.abendblatt.de/daten/2003/04/07/142232.html